HA mit Raspi 4B von SSD booten

Forum Forum Schnelle Frage HA mit Raspi 4B von SSD booten

Ansicht von 18 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #694
      Jogi
      Teilnehmer

      Ich würd gerne an meinem Raspberry 4B, anstatt einer SD-Karte eine Verbatim Vx500 SSD mit 120 GB und USB 3.1 betreiben, auf der dann der HA läuft. Leider findet man in der FB-Gruppe immer nur Bruchstücke oder unvollständige, bzw. schwer verständliche ”Beschreibungen”. Da heißt es dann immer: ”…musst Du nur …” Leider kann ich kein japanisch, wie ”sudo” usw., falls das notwendig wäre, müsste es „etwas“ ausführlicher sein 😉

      Vielen Dank

      .
      Wenn ich nicht mehr weiter kann, schliess ich Plus an Minus an 🙂

    • #697
      David
      Verwalter

      Hab es nach der Anleitung gemacht: https://www.tomshardware.com/news/boot-raspberry-pi-from-usb,39782.html

      Macht an sich nur folgendes:

      • neue SSD Formatieren
      • SSD Mounten
      • alle Inhalte auf der SD Karte auf die SSD koprieren
      • den Ordner als Root Ordner festlegen

      Funktioniert bei mir wunderbar. Einen kleinen Haken gibt es, wenn SSD an USB 3, will mein Conbee nicht mehr. Stört mich aber nicht, da ich kaum Schreibprozesse habe, die USB3 benötigen würden. Habe die SSD ja eigentlich nur als besser SD Karte

    • #700
      Jogi
      Teilnehmer

      OK, ich bleib bei der SD-Karte 😀

      .
      Wenn ich nicht mehr weiter kann, schliess ich Plus an Minus an 🙂

    • #701
      David
      Verwalter

      Ist wirklich einfach und läuft.

      Nur paar Befehle Copy paste

    • #702
      Jogi
      Teilnehmer

      Ich hab das bei Toms Hardware 3 mal durchgelesen und dann noch übersetzt … ich lass das, ich weiß nichtmal wie ich übers „Terminalfenster“ an den Pi rankomme. Ehrlich gesagt, hab ich keine Lust mich damit auch noch zu beschäftigen, ich bin schon fast mit den ganzen HA Codeschnipseln überfordert und hab da genug mit zu kämpfen.

      Wenn ich es inzwischen richtig verstanden hab, soll ja irgendwann mal ein fertiges Image kommen um das Problem zu lösen. Ich denk, in meinem Fall ist es besser darauf zu warten.

      Falls meine SD-Karte mal abrauchen sollte, hab ich ja auf dem Google Drive einen täglich erstellten Snapshot. Das reicht mir erstmal. Ich widme mich lieber wieder handfesten Projekten … mit löten und schrauben 😀

      Trotzdem vielen Dank für Deinen Versuch mir zu helfen 😉

       

      .
      Wenn ich nicht mehr weiter kann, schliess ich Plus an Minus an 🙂

    • #703
      David
      Verwalter

      So oft raucht ne SD Karte ja auch nicht ab 😉

    • #817
      terrapole
      Teilnehmer

      @David:

      Hat sich denn die SSD in den Bootzeiten bemerkbar gemacht?

      Aktuell hab ich eine 64GB SD-Card und mich nerven diese Wartezeiten nach dem Neustart (gefühlt 3-5 Minuten). Wenn man viel mit yaml rumspielt und nach jeder Codeänderung jedes mal so lange warten muss dann kommt da schon mal 1h Lebenszeit am Tag zusammen die man sinnvoller nutzen könnte.

    • #820
      David
      Verwalter

      Hab noch nicht gemessen. Würde aber meinen dass ein Homeassistant Restart ca 50-60 Sekunden sind.

      Voller Reboot dauert schonmal ein bisschen, mit Homeassistant,Pivccu,Phoscon, influx und Grafana

    • #823
      Ghosty
      Teilnehmer

      bei mir dauert ein Reboot ebenfalls fast 5 Minuten.

    • #826
      carsten_h
      Teilnehmer

      Moin!

      Das Ganze geht doch nicht mit HassOS, oder? Alles, was ich bisher gelesen hatte, funktionierte nur mit Raspbian und darauf installiertem Home Assistant.

      Ich kann es auch überhaupt nicht verstehen, daß es immer noch nicht möglich ist einen Pi 4B standadrmäßig von USB 3 zu booten. Beim 3B+ funktioniert es doch (gut mit USB 2).

    • #912
      Ghosty
      Teilnehmer

      Stehe jetzt auch vor der Wahl.

      Würde gerne meinen Raspi Pi4 mit 4 GB RAM mit einer SSD 120 GB verbinden, aber ich habe keine Ahnung wie.

      Gibt es irgendwo eine Ordentlich Anleitung wie man das machen kann?

      Benötige nur Home Assistant auf der SSD

       

      Hat vielleicht jemand eine Idee?

       

       

      Edit:

       

      wollte diese Hardware benutzen:

      SSD 120 GB

      https://amzn.to/2SA2SFK

       

      Gehäuse:

      https://amzn.to/2SB4IWA

      • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monaten, 1 Woche von Ghosty.
      • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 1 Tag von David.
    • #920
      carsten_h
      Teilnehmer

      Moin!

      Ich habe diese Woche Dienstag gerade in einem anderen Forum diese Lösung dazu veröffentlicht:

      https://forum.smartapfel.de/forum/thread/5544-home-assistant-auf-einem-pi-4b-mit-den-daten-auf-einer-ssd-betreiben/?postID=84836#post84836

      Dazu habe ich lustigerweise in etwas das Gehäuse benutzt, das Du da auch hast.

      Mit M.2-SATA-SSD Gehäusen gibt es eher Probleme am Pi 4, da der da nicht mit sehr vielen funktioniert, warum auch immer. Mit den 2,5″ SATA Gehäusen hatte ich bisher aber keine Probleme.

    • #921
      Jogi
      Teilnehmer

      Ich finde es echt prima, wenn jemand das Problem angeht, das ausführlich erklärt und dankbarer Weise auch noch auf deutsch!

      Du ahnst es sicher schon, jetzt kommt da ein „aber“ 😉

      Wen ich als Noob lese „… dann geht das ganze auch mit einem Live Unix Mint …„, „aber auch mit einer VM, die man sich eben schnell auf dem Mac …“ oder Begriffe wie „Linux Gparted„, „ext4 Dateisystem“ oder „sudo trallalla….“ dann ploppt, zumindest bei mir, schon wieder ein Fragezeichen nach dem anderen auf und ich sollte erstmal googeln  😀

      Bitte nicht falsch verstehn, ist wirklich nicht böse gemeint, das ist mir wichtig! Aber für mich persönlich ist das leider nicht die Lösung, ich müsste erst wieder Sachen lernen und verstehn von denen ich bisher, wenn überhaupt, nur ansatzweise mal was gehört hab 🙂

      Also lass Dich bitte nicht von meinem blöden Kommentar davon abbringen, weitere Anleitungen zu posten, anderen ist damit bestimmt geholfen 😉

       

      .
      Wenn ich nicht mehr weiter kann, schliess ich Plus an Minus an 🙂

    • #923
      carsten_h
      Teilnehmer

      dann ploppt, zumindest bei mir, schon wieder ein Fragezeichen nach dem anderen auf und ich sollte erstmal googeln

      Ich schrieb ja auch darunter, daß ich das bei Interesse noch genauer bebildert schreiben kann. Nur kam bisher kein Interesse, von daher mache ich das nicht, denn es sind sicher zwei Stunden Arbeit.

      Mit Unix (nicht Linux!) beschäftige ich mich schon seit 1990, von daher ist mir der ganze Kram nicht so fremd. Wenn man mit Homebridge etwas macht kommt man damit auch mehr in Berührung.

      Ich habe aber vor im Smartapfel Forum noch weitere Anleitungen zu Home Assistant auf Deutsch zu veröffentlichen, ich muß nur die Zeit dazu haben. Das Forum habe ich gewählt, weil es dort hauptsächlich um Homekit geht (das ich selber auch benutze), dort noch ein riesen Bereich zu Homebridge (das ich selber bis diese Woche benutzt habe) ist und bisher nur ein kleiner Home Assistant Teil. Außerdem sind die Mitglieder dort echt hilfsbereit.

      In der Facebook Gruppe werde ich Anleitungen sicher nicht posten, da man in so einer Gruppe nichts wiederfindet. Dieses Forum hier finde ich zwar ganz gut, aber es geht eben nur um ein Thema, die Kombination in dem Smartapfel Forum gefällt mir besser.

      Also lass Dich bitte nicht von meinem blöden Kommentar davon abbringen, weitere Anleitungen zu posten, anderen ist damit bestimmt geholfen

      Nein sicher nicht, keine Angst!

    • #1065
      Imany
      Teilnehmer

      Hallo Carsten,

      ich habe ein großes Interresse daran. Im Gegensatz von Jogi bin ich bereit immer noch dazu zu lernen und immer dazu zu lernen, auch mit fast 70.

    • #1070
      carsten_h
      Teilnehmer

      Moin!

      Schaut einmal hier: https://homeassistantforum.de/thema/pi4b-nur-mit-einer-usb-ssd-betreiben-ohne-sd-karte/#post-1069 nach.

      Dort gibt es eine aktuelle Anleitung zum Betrieb nur mit SSD. Dazu ist kein Shell-Wissen notwendig.

    • #1071
      Imany
      Teilnehmer

      Ein großes Dankeschön 🙂

      Das werde ich heute gleich mal versuchen.

      Gut, dass ich auch in der Mac-Welt zu Hause bin.

    • #1074
      Imany
      Teilnehmer

      Es hat geklappt !

      Großes Lob und Dankeschön an Carsten.

      Es hat exakt so funktioniert wie Du beschrieben hast.

       

    • #1075
      carsten_h
      Teilnehmer

      Es hat exakt so funktioniert wie Du beschrieben hast.

      Das ist schön, so sollte es sein. Danke für die Rückmeldung!

Ansicht von 18 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.